Schutzgebiet: Isla Del Coco

Nationalpark Isla del Coco
Lage: Der Nationalpark liegt im Pazifik, 532 km in südwestlicher Richtung des nationalen Territoriums entfernt, zwischen den Breitengraden n 5 30 und 5 34 sowie den Längengraden 0.687 1 und 87 6.
Informationen über das Gebiet: Das Gebiet wurde am 22. Juni 1978 zum Nationalpark erklärt. Die Insel wird als natürliches Labor zum Studium der Entwicklung der Arten angesehen. Die Insel weist extrem viel Niederschlag auf, durchschnittlich 7000 mm pro Jahr. Ein immergrüner Wald mit Einflüssen Südamerikas bedeckt die Insel. Auf dem höchsten Berg, der Iglesias (634 m), ist der Wald eher ein Nebelwald. Durch das unebene Gelände sind viele Wasserfälle entstanden, einige davon stürzen sich spektakulär aus großer Höhe ins Meer. Das Meer ist türkisblau und außergewöhnlich klar. Die Meerestierwelt ist sehr artenreich: Haie, vor allem Hammerhaie und weiße Haie.